Straßenbahn Arad

 

Die im Westen Rumäniens gelegene Stadt Arad hat ein 48 Kilometer langes Straßenbahnnetz. Arad hat circa 160.000 Einwohner. Der Pferdebahnbetrieb startete vergleichsweise sehr früh, im Jahr 1869. Im Jahr 1944 wurde die Straßenbahn elektrifiziert. In der folgenden Zeit wurde auf Verschleiß gefahren, sodass viele Straßenbahntriebwagen aus Westeuropa nach Arad geliefert wurden. Der Straßenbahnbetrieb kann daher zurecht als „Deutsches Straßenbahnmuseum“ bezeichnet werden. Es fahren Straßenbahnen unter anderem aus Ulm, Mainz, Ludwigshafen (Rhein), Bochum, Würzburg, Essen und Halle. Ebenfalls verkehren Triebwagen aus der österreichischen Stadt Innsbruck.  

TW 0052 (ex Ulm TW 9) und ein TW 0051 (ex Bogestra TW 43) begegnen sich zwischen den Haltestellen "Universitate" und "Billa".

 

TW 0052 (ex BOGESTRA TW 35, Baujahr 1967) an der Endhaltestelle "Uzina Electrica"


TW 0966 (ex IVB TW 42) an der Haltestelle "Electrometal" (Baujahr 1957)
TW 00211(ex Essen TW 1003) nahe der Haltestelle "Uzina Electrica"

 

TW 00103 (ex Essen TW 1003, Baujahr 1967) an der Endhaltestelle "Billa". Die deutschen Originalbeschriftungen wie hier im Bild sind noch häufig anzutreffen.
Es verkehren auch Straßenbahnen aus Ostdeutschland. Hier im Bild eine Garnitur bestehend aus Tatra T4 TW 00191 mit Beiwagen. (ex Halle TW 903; Baujahr 1971)


 

Vielfach sind auch noch Gt 4 anzutreffen. Hier Gt 4 00140 (ex Stuttgart TW 494) nahe der Haltestelle "Gara CFR" (Hauptbahnhof)
TW 00067 (ex Bielefeld TW 303, Baujahr 1962) nahe der Haltestelle "Electrometal". Die Vorhänge wurden in der Bahn nachträglich eingefügt.


 

 

 

 

Ebenfalls verkehren in Arad auch Niederflur TW- hier TW 1403 des Typs "Imperio" eines Rumänischen Herstellers.
Blick auf eine Abstellanlage. Diese befindet sich im Freien. Im Foto ein Arbeits TW (rechts)- und links eine Reihe Gt 4 aus Ulm und Stuttgart. Ob diese Wagen ausgemustert oder nur abgestellt sind war nicht ersichtlich.









 Verwendete Quellen:

https://transphoto.ru/list.php?did=1083