Strassenbahn Gmunden

 

In Gmunden verkehrt eine (meist eingleisige) Strassenbahnlinie

Linie G Franz Joseph Platz- Hauptbahnhof die ca. 2.5 Kilometer groß ist. Die Strassenbahn in Gmunden ist der kleinste und zugleich steilste Strassenbahnbetrieb der Welt.
 Der Fuhrpark umfasst 5 Strassenbahnen (darunter 2 Museumswagen)


 

Die Straßenbahn in Gmuden ("Linie G") soll mit der Lokalbahn Gmunden- Vorchdorf verbunden werden. Das Projekt läuft unter dem Titel "StadtRegio Tram Gmunden"


 

Hinweis: Das Verkehrsunternehmen "Stern- Hafferl" hat 11 Neue Straßenbahnen bei Vossloh- Kiepe bestellt. Die Straßenbahnen sollen ab Herbst 2015 ausgeliefert werden. Näheres dazu finden Sie hier


 

Wagen GM 8 (Baujahr 1961, unechter Zweicrichter) an der Haltestelle "Rosenkranz"
TW GM 10 biegt gerade in die Uferpromenade am Traunsee ein, zwischen den Haltestellen "Kuferzeile" und "Bezirkshauptmannschaft"
Gm 8 zwischen den Haltestellen Kuferzeile und Tenisplatz- auf dieser Strecke bedient die Gmundner Straßenbahn den steilsten Straßenbahnstreckenabschnitt der Welt
TW GM 10 zwischen den Haltestellen "Tennisplatz" und "Kuferzeile"- im Hintergrund der Sitz von Stern Hafferl, der neben vielen Lokalbahnen in Oberösterreich, auch Betreiber der Gmundner Straßenbahn ist.

 

 

 

 

Begegnung mit Gm8 und Gm10- solche Begegnungen im Planverkehr finden nur frühmorgens statt.
Gm8 zwischen der Endhaltestelle "Franz Josephs Platz" und "Esplanade/ Bezirkshauptmannschaft"
Gm8 an der alten Haltestelle Hauptbahnhof, diese wurde im Mai 2015 verlegt
Gm8 an der neuen Haltestelle "Hauptbahnhof"
Gm8 zwischen den Haltestellen Rosenkranz und Keramik
TW GM 10 zwischen den Haltestellen "Hauptbahnhof" und "Keramik"- hier befand sich bis 2015 noch die Haltestelle "Grüner Wald", die jedoch aufgelassen wurde.
Der TW Gm8 befährt den steilsten Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen "Tennisplatz" und "Rosenkranz"
Gm10 kurz vor erreichen der Haltestelle "Hauptbahnhof"- diese besteht in dieser Form seit Mai 2015
Gm10 (ex Vestische) in der Nähe des Straßenbahnbetriebshofes

 

 

 

 

Begegnung aller drei Plandienstfahrzeuge bei der Remise. TW GM 9 (rechts im Bild) ist hingegen nur sehr selten unterwegs.