Appenzeller Bahnen (AB)


Die Appenzeller Bahnen sind ein Bahnunternehmen, welches seit 2006 existiert. Die Appenzeller Bahnen betreiben insgesamt sechs verschiedene Strecken. Hier jedoch werden die Überlandstraßenbahnstrecken 

  • St. Gallen- Teufen- Gais- Appenzell (S 22) 

sowie

  • Gossau SG - Herisau- Appenzell- Wasserauen (S 23) 

vorgestellt. Diese Strecken sind stellenweise als herkömmliche Straßenbahn geführt.


Der Abschnitt zwischen "St. Gallen/ Hauptbahnhof" und "St. Gallen/ Riethüsli" wird derzeit erneuert. So verschwindet die Zahnradstrecke zugunsten eines Tunnels. Ebenfalls modernisieren die Appenzeller Bahnen ihren Fuhrpark auf den Linien S 21 (Trogenerbahn/ Straßenbahn St. Gallen), S 22 und S 23.


Die hier aufgezeigten Strecken existieren seit 1889 bzw. 1913.


Der Ausgangspunkt der Linien S 21 (Trogenerbahn) sowie S 22 (Appenzeller Bahn) am St. Galler Hauptbahnhof. Beide Linien sollen ab Oktober 2018 zusammengeführt werden, sodass umstiegsfrei zwischen Trogen und Appenzell gefahren werden kann. Auch die St. Galler Innenstadt soll direkt erreichbar sein für Fahrgäste aus Richtung Appenzell.

 

 

TW 13 auf dem mittlerweile stillgelegten Zahnradabschnitt zwischen den Haltestellen "St. Gallen Bhf." und "St. Gallen Riethüsli".

 


Zwei Garnituren bei der Ausweiche "Liebegg" kurz vor der Stadt und Kantonsgrenze "St. Gallen".
Während der Ortsdurchfahrt durch Teufen wird die Bahnstrecke als normale Straßenbahn geführt.


Eine Garnitur kurz vor Einfahrt in den Bhf. Teufen


Hier die Appenzeller Bahn zwischen den Haltestellen "Bühler" und "Zweibrücken"
Eine Garnitur zwischen den Haltestellen "Hirschberg" und "Appenzell"- im Hintergrund sind der Alpstein, an dem Appenzell Ausserrhoden, Innerrhoden und St.Gallen beteiligt sind, mit dem höchsten Punkt Säntis 2502 müM zu sehen.

 


 

TW 114 mit Waggons an der Endhaltestelle in Appenzell


Von Appenzell geht die Bahnstrecke weiter in Richtung Wasserauen- hier ein Zug, angeführt von TW 43 zwischen den Haltestellen "Weissbad" und "Schwende".

 

 

 

 

... hier zwischen "Schwende" und "Wasserauen"
Hier befindet sich eine Garnitur (angeführt von TW 41) in Richtung Endstation Wasserauen. In den Sommermonaten wird oftmals ein zusätzlicher Waggon angehängt, um den Ausflugsverkehr bewältigen zu können.


 

 

 

 

An der Endhaltestelle "Wasserauen" befindet sich auch das Museum der Appenzeller Bahnen, sowie der Ausgangspunkt zweier Bergbahnen.


 nach oben